Sekretärinnenfortbildung in der EFL

Die Sekretärinnen der EFL im Bistum Münster treffen sich im Getrudenstift Rheine zur jährlichen Fortbildung.

Vom 2. bis 3. November 2022 fand die jährliche Fortbildung für die Sekretärinnen der EFL-Beratungsstellen aus dem gesamten Bistum im Gertrudenstift Rheine statt. Thema der Fortbildung war: „Traumatisierte Menschen in der Beratung - handlungsbezogene Grundkenntnisse“.

Neben Grundkenntnissen zum Phänomen Trauma – Wann spricht man von einem Trauma? Wodurch wird es ausgelöst? Woran erkenne ich ein Trauma? – ging es an diesem Fachtag besonders um Aspekte einer traumasensiblen Gesprächsführung in telefonischen bzw. persönlichen Kontakten zu Ratsuchenden in der Anmeldesituation.

Die Sekretärin ist die erste Ansprechpartnerin für Ratsuchende. Mit der im ersten Kontakt skizzierten Krisensituation umzugehen, kann oft belastend und anstrengend sein. Die Teilnehmerinnen erhielten praktische Einblicke in die Arbeit mit traumatisierten Menschen: Was brauchen diese Ratsuchenden, was kann ich als Sekretärin im ersten Kontakt tun, um zur Stabilisierung der Person beizutragen? Und wie kann ich gleichzeitig wertschätzend, achtsam und fachgerecht mit traumatisierten Menschen umgehen, ohne dabei meine eigenen Grenzen zu missachten?

Gabriele Beisenkötter (Dipl.-Psychologin, Sandspieltherapeutin, Sexualtherapeutin und Beraterin in der Beratungsstelle Münster) und Claudia Hardeweg (Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin und Leiterin der Beratungsstelle Bocholt) führten die Kolleginnen aus den Sekretariaten mit großer Fachkenntnis und Wertschätzung durch den Tag. „Ich fühle mich jetzt viel sicherer, wenn Menschen anrufen und sagen, dass sie ein Trauma haben“, sagte eine Teilnehmerin am Ende der Fortbildung erleichtert. „Nun weiß ich, was ich tun kann, aber auch, was ich nicht tun muss.“

Am zweiten Tag der Fortbildung tauschten sich die Sekretärinnen über interne Themen und Fragestellungen rund um die spezifischen Aufgaben in den Sekretariaten der Beratungsstellen aus. Zum Abschluss konnten offene Fragen mit Andrea Stachon-Groth, Leiterin der EFL im Bistum Münster, besprochen und geklärt werden. „Sie sind das Aushängeschild der EFL, der „erste Eindruck“, der bei den Ratsuchenden im Gedächtnis bleibt. Dass die EFL so viele Anmeldungen zu verzeichnen hat, liegt auch an Ihrer einfühlsamen und professionellen Art, wie Sie auf die Menschen am Telefon eingehen“, bedankte sich Stachon-Groth bei den Teilnehmerinnen. 

​2023 werden sich die Sekretärinnen mit dem Thema „Umgang mit schwierigen Klienten“ beschäftigen. 

Andrea Beer
 

Übersicht aller Termine

Hier gelangen Sie direkt zum aktuellen Terminkalender. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Jahresbericht

Lesen Sie hier den aktuellen Jahresbericht 2021.

Umgang mit sexuellem Missbrauch im Bistum Münster

Spendenkonto

IBAN:    DE29 4006 0265 0002 0001 00
BIC:      GENODEM1DKM
bei        DKM Darlehnskasse Münster eG
Stichwort: 0010/1.4610.00.42261.99

Die Beratung ist kostenlos und steht allen erwachsenen Menschen offen. Unser Beratungsangebot wird zum überwiegenden Teil durch das Bistum Münster finanziert. Das Land NRW und viele Städte und Gemeinden geben einen Zuschuss. Zur Aufrechterhaltung des Angebots sind wir auch auf Unterstützung durch Spenden angewiesen.

Hier gelangen Sie zum Spendenportal der Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster. 

Corona - Wir sind jetzt besonders für Sie da!

Liebe Ratsuchende,

wir verfolgen die Entwicklungen rund um die Coronavirus-Pandemie aufmerksam und nehmen das Thema sehr ernst, denn Ihre Gesundheit und natürlich auch die unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben für uns höchste Priorität. Wir halten uns an die Vorgaben des Bundes und der Länder, um der Ausbreitung des Coronavirus aktiv entgegenzuwirken.

Persönliche Beratungsgespräche sind weiterhin möglich, ebenso werden Telefon-, Video- und Online-Beratungen angeboten. Beachten Sie dabei bitte unsere Hygienemaßnahmen

Bitte informieren Sie sich telefonisch oder per E-Mail bei Ihrer jeweiligen Beratungsstelle.
 

Verwaltung

Antoniuskirchplatz 21
48151 Münster
0251 1353310
efl-geschaeftsstelle@bistum-muenster.de