Springen Sie zur Nebennavigation

Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt


Nebennavigation


Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster

Hauptnavigation


Hauptinhalt


Qualifizierung

Die fachliche und persönliche Qualifikation der Beraterinnen und Berater stellt einen zentralen Standard unserer Arbeit dar und wird auf mehrfache Art und Weise gewährleistet:

Eine erste Säule stellt die Grundqualifikation dar, die für die Mitarbeit in einer Beratungsstelle erforderlich ist. Diese setzt sich in der Regel zusammen aus dem Abschluss eines Studiums im psychosozialen Bereich sowie aus der erfolgreichen Teilnahme an einer vierjährigen Weiterbildung zum/zur Ehe-, Familien- und Lebensberater/-in nach bundeseinheitlichen Standards. Im Bistum Münster findet diese Weiterbildung gleichzeitig als Masterstudiengang statt. Informationen zur Weiterbildung und zum Masterstudiengang finden Sie hier.

Die zweite Säule stellt die fortlaufende Qualifizierung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Erhalt und Ausbau der beraterischen Kompetenzen nach den bundeseinheitlichen "Standards fachlichen Könnens" dar .
Dafür steht jedes Jahr ein umfangreiches internes Fortbildungsangebot zur Verfügung. Gleichzeitig steht jedem Mitarbeiter offen, das ihm zur Verfügung stehende Fortbildungsbudget für Veranstaltungen des bundesweiten Dachverbandes der Ehe-, Familien- und Lebensberatung in katholischer Trägerschaft (Katholische Bundeskonferenz für Ehe-, Familien- und Lebensberatung KBK) oder dem freien Markt zu einzusetzen.

Darüber hinaus wird der fachliche Standard über umfangreiche und regelmäßige Fallsupervision gewährleistet.
Schließlich steht es dem Mitarbeiter frei, sich jedes Jahr zur Wahrnehmung eines Exerzitienangebots freistellen zu lassen.

 

Interne Angebote 2021 im Bereich Fortbildung - Fachtage - Exerzitien

Interne Angebote 2022 im Bereich Fortbildung - Fachtage - Exerzitien

Fortbildungsangebote der Katholischen Bundeskonferenz für Ehe-, Familien- und Lebensberatung (KBK)