Aufstellungsnachmittage Rheine

Wir alle leben und arbeiten in verschiedenen Systemen.
Ein zweifellos für unser Leben ganz bedeutsames System ist die Familie, in die wir hineingeboren wurden. Die Beziehungen zwischen Paaren, Eltern und Kindern beruhen auf einer starken inneren Bindung und dennoch oder gerade deswegen können vielfältige Belastungen und Konflikte auftreten.
Was für die Herkunftsfamilie im Besonderen gilt, lässt sich auch auf andere Systeme übertragen, z.B. auf die gegenwärtige Familie oder ein Arbeitsteam. Auch unsere verschiedenen inneren Anteilen können wir uns als System vorstellen.
Familien- und Systemaufstellungen sind eine Methode der Selbsterfahrung in der Gruppe. Das eigene innere Bild über das System kann mit Hilfe der anderen Gruppenteilnehmer im Raum aufgestellt werden. Wir Menschen sind in der Lage in einer solchen Aufstellung komplexe systemische Zusammenhänge wahrzunehmen und auszudrücken. So kann der/die Aufstellende durch die Rückmeldungen der Stellvertreter wichtige Einsichten für sich und sein Leben gewinnen.
Dabei geht es um das Entwickeln einer neuen Haltung und den ersten nächsten Schritt.
Wir empfehlen vor der Durchführung einer eigenen Aufstellung eine einoder auch mehrmalige Teilnahme zum Kennenlernen der Aufstellungsleiterinnen und ihrer Arbeitsweise. Es sind uns auch immer Teilnehmende ohne eigene Aufstellung willkommen, die aus den Stellvertretungen sowie den Aufstellungen der anderen viel für sich mitnehmen können.

Dienstag, 15. Februar 2022, 16.00 - 20.00 Uhr

Ort: EFL Rheine, Herrenschreiberstraße 17, 48431 Rheine
Leitung: Elke Diercks, Alexandra Klima, Marion Klinkenbusch-Gierlich
Anmeldung: EFL Rheine, Fon 05971 96890 oder
efl-rheine@bistum-muenster.de

Bitte beachten Sie:

Coronabedingt kann es kurzfristig zu Absagen und Terminverschiebungen kommen. Bitte informieren Sie sich kurz vor der Veranstaltung telefonisch oder auf unserer Homepage.